Die Einsatzmöglichkeiten von SENKELEKTRANT MIT KLAPPDECKEL sind äußerst vielfältig.

Industrie

In vielen Produktions-, Montage- und Lagerhallen verdrängen auftragsabhängige Fertigung oder schneller Chargenwechsel – kurz die Fülle moderner Arbeitsmodelle – den vordefinierten Arbeitsplatz mit seinen Versorgungspipelines.

Im Boden eingelassene Anschlusssäulen für Strom, Datenschnittstellen, Wasser usw., die bei Bedarf aufgeklappt und gesteckt werden, ermöglichen zeitgemäße Flexibilität. Auch in gesteckten Zustand haben Maschinen, Fahrzeuge und Anlagen freie Bahn.

Markt- und Festplätze, Fußgängerzonen

Oberirdische Versorgungskästen werden oftmals Opfer von Beschädigung oder Vandalismus und müssen ausgetauscht werden. An jedem Markttag muss beispielsweise der Gemeindebeauftragte die Energieversorgung bereitstellen.

Die Senkelektranten mit Klappdeckel dagegen wird nur bei Bedarf angeschlossen, ist in gesteckten Zustand und bei Nichtbenutzung aus dem Verkehr gezogen und damit geschützt. Auch der Zugang ist flexibel und unabhängig von städtischem Personal.

Der Marktbeschicker oder Messeverantwortliche benötigt lediglich einen Schlüssel, und der Senkelektrant mit Klappdeckel ist einsatzbereit. Die flexible Raumnutzung und die unsichtbare „Lagerung” ermöglichen Energieversorgung auch bei Platzmangel sowie flexible Nutzungskonzepte und sorgen für ein harmonisches Stadtbild.

Historische und denkmalgeschützte Plätze

Dank des aufpflastbaren Deckels, passt sich der Senkelektrant mit Klappdeckel jeder Umgebung an.

Auch in Betrieb ist der Senkelektrant unsichtbar und das harmonische Stadtbild wird nicht gestört.
Aus diesen Grund sind die Senkelektranten mit Klappdeckel optimal für historische und denkmalgeschützte Plätze geeignet.